MOJITINHO – Cocktail

Der Mojitinho ist der kleine Bruder des Mojitos, welcher aus hellem kubanischen Rum, Limettensaft, frischer Minze, Rohrzucker; Sodawasser und gestoßenem Eis zubereitet wird. Der Mojitinho ist also die alkoholfreie Variante des Mojitoa. Kuba ohne Mojito gibt es nicht. Der Mojito gilt in Kuba als Nationalgetränk und wird in allen Bars des Landes serviert. Aber auch in anderen Ländern erfreut sich der Drink großer Beliebtheit. Ursprünglich kommt dieser Drink aus Kuba, wo er zwischen 1910 und 1920 erfunden wurde. Dort trank ihn schon der berühmte Schriftsteller Ernest Hemingway. Das Wort Mojito könnte von der als Mojo bezeichneten Soße abgeleitet sein. Diese enthält wie der Cocktail Limettensaft. Da der Mojito so beliebt ist, wurden schon dem Getränk ähnliche Alcopops auf den Markt gebracht. Ein frisch gemixter Mojito ist aber unvergleichbar. Ebenso der Monjitinho, der nur frisch zubereitet gut schmeckt.

Zutaten Mojitinho:

  • Limette
  • Rohrzucker
  • Minze
  • Lime Juice
  • GingerAle

Beim Mojitinho werden der Rum und das Sodawasser durch GingerAle ersetzt. Die Zubereitung erfolgt sonst gleich. Frische Minzeblätter werden mit weißem Rohrzucker und dem Limettensaft in ein Glas gegeben. Die Minze wird mit einem Holzstößel leicht zerdrückt. So verteilt sich das Minzearoma im Drink. Dann wird das Eis hinzu gegeben und schließlich wird der Cocktail mit dem GingerAle aufgefüllt. Man benutzt für diesen Cocktail ungefähr sechs frische Minzeblätter, 2-3 Barlöffel mit Rohrzucker und den Saft einer Limette. Als Dekoration eignet sich ein Minzezweig. Der Mojitinho ist eine gute Alternative für alle, die keinen Alkohol trinken wollen, aber trotzdem das kubanische Feeling erleben möchten. Der Geschmack ist zwar nicht genau der gleiche, doch ein wenig ähnelt er dem des großen Bruders.

Hinweis: Feiern macht in unserer Cocktailbar auch ohne Alkohol  Spass!

Tags: , , , ,

Hinterlasse eine Antwort